Über mich

Das wichtigste zuerst:
Mein Name ist Valo Christiansen und meine Pronomen sind alle Neopronomen (z.B. they/them, hen/hens, sier/sien). Bei Anfragen möchte ich, dass statt Herr oder Frau Christiansen einfach mein Vorname oder voller Name verwendet wird, also z.B. „Hallo Valo“ oder „Guten Tag Valo Christiansen“.

Über mein Studium und meine Arbeit
Studiert habe ich Sprachwissenschaften mit Schwerpunkt auf romanischen Sprachen, Soziolinguistik und Mehrsprachigkeit. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Lektorat und Korrektorat insbesondere von wissenschaftlichen Arbeiten, immer auch mit geschultem Blick für geschlechtersensible Sprache, biete ich nun auch ein spezielles Lektorat in Form von Sensitivity Reading an. Dabei bin ich own voice für Nicht-Binarität, Queerness, Bisexualität/Pansexualität, A- und Demisexualität sowie Quoiromantik, bin jedoch sehr vertraut mit weiteren, vor allem queeren Themenbereichen. Da geschlechtersensibler Umgang und geschlechtersensible Sprache in vielen Bereichen des Lebens noch in den Anfängen stehen, biete ich dazu ebenfalls Beratungen an, nicht zuletzt um auch meine persönliche Lebenswelt als nicht-binäre Person freundlicher zu gestalten.

Was ich sonst gerne mache:
Neben meiner Arbeit gehe ich gerne schwimmen und bouldern, liebe es neue Sprachen zu lernen, singe gern, und stehe bei Poetry Slams auf Bühnen. Ein Mal im Monat moderiere ich mit Freund*innen einen virtuellen Schreibtisch für kreatives Schreiben.